Weiter zum Hauptinhalt

Unsere Community. Wir stärken unsere Gemeinden - eine nach der anderen.

Chancengleichheit fördern – unabhängig von sozialer und ethnischer Herkunft   

Unsere Mitarbeitenden haben gesprochen und wir haben ihnen zugehört. Vor mehr als 60 Jahren hat Jack Taylor, der Gründer von Enterprise, die Verpflichtung zu Diversität und Inklusion in unsere Leitprinzipien aufgenommen. Im November 2020 haben wir dieses Engagement als Reaktion auf das Feedback unserer Mitarbeitenden und den gesellschaftlichen Diskurs noch weiter ausgebaut.

Im Rahmen der Enterprise ROAD Forward-Initiative hat die Enterprise Holdings Foundation zahlreichen Organisationen, die sich weltweit für Chancengleichheit unabhängig von sozialer und ethnischer Herkunft einsetzen, Fördermittel in Höhe von 47 Mio. Euro zugesichert. Die Spendengelder sollen die Chancengleichheit von sozial benachteiligten Jugendlichen und Familien verbessern, wobei die Schwerpunkte auf frühkindlicher Entwicklung, Gesundheit und Wohlbefinden von Jugendlichen sowie die Vorbereitung auf Beruf und Studium liegen.

In unseren eigenen vier Wänden

In diese Bemühungen wollen wir auch unsere Mitarbeitenden mit einbeziehen. Sie sollen in ihrem Umfeld die dringendsten Probleme benennen und über weitere Fördermittel in Höhe von 30 Mio. Euro, verteilt auf die nächsten fünf Jahre, befinden.

Im Juli 2021 haben wir eine erste Tranche lokaler ROAD Forward-Fördermittel in Höhe von über 6 Mio. Euro an nahezu 700 gemeinnützige Organisationen vergeben. Damit unterstützen wir in unseren Standortgemeinden den Kampf gegen Benachteiligung infolge sozialer und ethnischer Herkunft.

Mehr als 60 dieser Fördermittel gingen an namhafte gemeinnützige Organisationen an Orten in Europa, an denen das Unternehmen tätig ist. Dazu gehören 17 nationale Organisationen in ganz Europa, beispielsweise Children for a better World e.V in Deutschland, National Literacy Trust (V.K.), The Girls Network (V.K.), Children's Books Ireland (Irland), Sport Dans la Ville (Frankreich) und Fundación MAPFRE (Spanien).

Im Rahmen dieser Initiative ist die Stiftung zudem eine Partnerschaft mit vier nationalen gemeinnützigen Organisationen in den USA eingegangen – The Obama Foundation’s My Brother’s Keeper Alliance, UNCF (United Negro College Fund), Girls Inc. und Parents as Teachers. Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://www.enterpriseholdings.com/en/corporate-social-responsibility.html.

In einer eng damit zusammenhängenden Initiative hat sich die Foundation zur Bereitstellung weiterer Fördermittel in Höhe von 55 Mio. Euro zugunsten von Enterprise Fill Your Tank verpflichtet, einem 2016 ins Leben gerufenen Programm zur Bekämpfung der Ernährungsunsicherheit – ein Problem, von dem ebenfalls unverhältnismäßig viele People of Colour in unseren Gemeinden betroffen sind.

Die ROAD Forward-Initiative spiegelt unser internes Engagement wider, die soziale und ethnische Chancengleichheit innerhalb unserer eigenen Organisation zu fördern – von Mentorenprogrammen über die Einführung neuer Schulungs- und Entwicklungsprogramme bis hin zu Diversitätsgremien und Foren, in denen ein ehrlicher Dialog zu den Problemen stattfindet, mit denen wir alle konfrontiert sind.

Wir geben etwas zurück

Unsere Gemeinschaft zu stärken und an den Orten, in denen wir geschäftlich tätig sind, etwas zurückzugeben, das gehört zu den Grundlagen unseres Selbstverständnisses. Wir wollen auf lokaler und nationaler Ebene zum gesellschaftlichen Engagement beitragen.

Um unsere Mitarbeitenden bei diesen Bemühungen noch besser zu unterstützen, hat Enterprise 2020 ein neues Wohltätigkeitsprogramm namens Mein sozialer Tag eingeführt, in dessen Rahmen alle Mitarbeitenden bezahlte Freiwilligenarbeit für eine Organisation oder Sache ihrer Wahl leisten können. Wir hoffen, diese Initiative gibt unseren Mitarbeitenden noch mehr Gelegenheit, die Beziehungen innerhalb ihrer Gemeinden zu stärken.

Darüber hinaus unterstützen wir das Engagement unserer Mitarbeitenden für ihre Gemeinden noch dahingehend, dass sie Fördermittelanträge für gemeinnützige Organisationen einreichen können, für die sie regelmäßig freiwillig im Einsatz sind. Im Geschäftsjahr 2020 spendete Enterprise Holdings Foundation weltweit 49 Mio. Euro, wobei die Vergabe von 98 Prozent dieser Fördermittel auf Anträge von Mitarbeitenden hin erfolgte.

Enterprise „50 Million Tree Pledge“

Enterprise hat sich dazu verpflichtet, in 50 Jahre 50 Millionen Bäume zu pflanzen, um brachliegende Flächen wieder aufzuforsten und so den Klimaschutz zu unterstützen.

Enterprise „Fill Your Tank“ Initiative

Enterprise spendet über einen Zeitraum von zehn Jahren 115 Millionen US-Dollar, um die Ernährungsunsicherheit weltweit zu bekämpfen.

„Routes & Roots – Das Enterprise Projekt für gesunde Flüsse“

Enterprise hat über einen Zeitraum von fünf Jahren 30 Millionen US-Dollar bereitgestellt, um die langfristige Initiative von The Nature Conservancy zum Management von Wasserressourcen zu unterstützen.

Enterprise „ROAD Forward” Initiative

Die ROAD Forward-Initiative von Enterprise hat es sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten fünf Jahren 55 Millionen US-Dollar an Organisationen zu spenden, die sich für soziale Gerechtigkeit, Inklusion und Diversität einsetzen.